Sonntag, 16. April 2017

KELLNERBLUES

Montagnachmittag in einem Café in Charlottenburg. Ein Ehepaar verabschiedet sich beim Ober: "Der Kaffee war vorzüglich!" Murmelt der Kellner leise resigniert vor sich in: "Kaffee gut - Service schlecht."
Diese von mir persönlich erlebte und aufgeschriebene Geschichte, erschien am 16.04.2017 auch im Berliner  TAGESSPIEGEL in der Sonntagsbeilage unter der Rubrik "Berliner Liste".
 
Foto: Lo Graf von Blickensdorf

Freitag, 14. April 2017

Donauwelle statt Dauerwelle


Darf ein Friseur ein Café aufmachen? Er darf - erst recht, wenn er Udo Walz heißt und es so gut gemacht ist, wie das Q32 am Kurfürstendamm. Da Frau Meissner und ich immer auf der Suche nach süßen Verführungen sind, landeten wir zwangsläufig im Q32. Frau Meissner probierte die französische Himbeertarte und war entzückt: "Genauso wie es in Frankreich üblich ist." Als Halbfranzösin müsste sie es ja wissen. Ich wählte die Blaubeertarte und fand sie ebenfalls perfekt! Dazu tranken wir exzellenten Cappuccino einer kleinen Rösterei aus Hamburg. Die schlichte funktionale, aber geschmackvolle Einrichtung gefiel uns sehr gut. An den Wänden Kunst, unter anderem tolle Fotos von dem Fotokünstler Chris- tian Schneegaß An war- men Tagen kann man sogar draußen sitzen und das Treiben auf dem Weltstadtboulevard bei Kaffee und Kuchen oder kleinen Speisen beobachten. Summa summarum: Ein Besuch lohnt sich allemal, auch wenn man mal nicht zum Friseur muss. Und Haare waren auch nicht in der Torte...

Q32 by Udo Walz, 
Kurfürstendamm 32, 10719 Berlin 

Fotos: Lo Graf von Blickensdorf

Sonntag, 19. März 2017

MARX & MURKS

Dienstagnachmittag in einem Café in der Bergmannstraße. Ein älterer Mann mit langen Haaren sitzt vor einem Kaffee. Er ruft zum Nachbartisch: "Früher habe ich mit Rudi Dutschke gekämpft, heut' kämpfe ich für einen guten Kaffee!"
Diese von mir persönlich erlebte und aufgeschriebene Geschichte, erschien am 19.03.2017 auch im Berliner  TAGESSPIEGEL in der Sonntagsbeilage unter der Rubrik "Berliner Liste".

Sonntag, 12. März 2017

SAUBER

Mittwochnachmittag in einem Charlottenburger Supermarkt. Ein Jugendlicher legt seiner Mutter ein Deodorant in den Einkaufswagen. Daraufhin die Frau: "Stell das sofort wieder zurück! Wir sind saubere Leute, wir benutzen Seife, wir brauchen kein Deo."
Diese von mir persönlich erlebte und aufgeschriebene Geschichte, erschien am 12.03.2017 auch im Berliner  TAGESSPIEGEL in der Sonntagsbeilage unter der Rubrik "Berliner Liste".
Foto: Lo Graf von Blickensdorf

Sonntag, 5. März 2017

ALAAF

Rosenmontag in einer Bäckerei in Charlottenburg. Eine Frau bestellt "Berliner": "Ach nein, das heißt hier ja Pfannkuchen. Dabei lebe ich zwölf Jahre in Berlin!" Der Verkäufer fragt, wo sie herkomme. "Rastatt." - "Baden-Würtemmberg?" - "Ja, ich wollte das nicht so sagen."
Diese von mir persönlich erlebte und aufgeschriebene Geschichte, erschien am 5.03.2017 auch im Berliner  TAGESSPIEGEL in der Sonntagsbeilage unter der Rubrik "Berliner Liste".
 
Foto: Lo Graf von Blickensdorf
 

Sonntag, 26. Februar 2017

KÄUFLICHE LIEBE

Sonntagabend in einem Restaurant in der Kantstraße. Nachdem der Kellner ein gutes Trinkgeld bekommen hatte, fragt er: "Habe ich schon gesagt, dass ich Sie liebe?"
Diese von mir persönlich erlebte und aufgeschriebene Geschichte, erschien am 26.2.2017 auch im Berliner TAGESSPIEGEL in der Sonntagsbeilage unter der Rubrik "Berliner Liste"